Die Eigenbedarfskündigung nach Eigentümerwechsel

Ab welchem Zeitpunkt darf der neue Eigentümer eigentlich kündigen? Die Situation: Der Vermieter verkauft am 01.07.2019 die an Sie vermietete Wohnung an einen Käufer, der diese Wohnung zur künftigen Eigennutzung erworben hat. Am 15.08.19 kündigt der Käufer das Mietverhältnis wegen Eigenbedarfs. In seinem Kaufvertrag steht, dass Besitz, Nutzen und Lasten am 01.08.19 auf ihn als Käufer übergehen. Er fühlt sich daher berechtigt, die Kündigung am 15.08.19 aussprechen zu können.

Das ist allerdings ein weit verbreiteter Irrtum. Das Mietverhältnis geht kraft Gesetz erst mit Eintragung der Auflassung (nicht der Auflassungsvormerkung oder der Regelung im Kaufvertrag) auf den Käufer über. In diesem Fall wurde die Auflassung erst am 17.09. im Grundbuch eingetragen. Die Kündigung ist also unwirksam und bis der Käufer das merkt, ist viel Zeit vergangen.

Weitere Tipps werde ich auf meiner Homepage nicht erteilen, denn ich will ja mit meinem Wissen, das ich mir in den vielen Jahren meiner Ausbildung und Berufspraxis erarbeitet habe, auch Geld verdienen.